Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz | intern |
DRK
 DRK-Landesverband Brandenburg e.V.
| Über Uns | Angebote | Unterstützen Sie uns | Aktuelles | Termine |
Servicetelefon

Freiwilliges Soziales Jahr startet in Brandenburg (vom 05.09.2017)
Freiwilliges Soziales Jahr startet in Brandenburg

Freiwilliges Soziales Jahr startet in Brandenburg

Mehr als 90 junge Brandenburgerinnen und Brandenburger begleitet das DRK bei ihrem Freiwilligendienst 2017/2018. Mit der Eröffnungsveranstaltung am 4.9. im „Treffpunkt Freizeit“ in Potsdam werden alle neuen Freiwilligen feierlich begrüßt.

„Wir sind voll ausgelastet“, freut sich Paula Britz, Leiterin der Freiwilligendienste beim DRK-Landesverband Brandenburg e.V., über die vielen Bewerbungen. „An manchen Orten ist es schwierig, Einsatzstellen und Bewerber zusammen zu bringen“, berichtet sie. Da sind oft die Fahrwege zu weit, oder es fehlt an Wohnraum für die Freiwilligen. „Wir bemühen uns, auch dafür Lösungen zu finden“, sagt Britz. Die neuen Freiwilligen werden in Informationsveranstaltungen zu Rahmenbedingungen und zum Bildungsprogramm ihres jetzt startenden Freiwilligendienstes informiert.

Brandenburgs Jugendstaatssekretär Dr. Thomas Drescher begrüßt die Freiwilligen: „Die Jugendfreiwilligendienste bieten hervorragende Möglichkeiten, um sich nach dem Schulabschluss zu orientieren, Einblicke ins ‚richtige Leben‘ zu bekommen und soziale Kompetenzen zu entwickeln. Man kann Berufe kennenlernen, die man bislang noch gar nicht im Blick hatte, andere Perspektiven erleben und neue Wege beschreiten. Und ‚ganz nebenbei‘ tut man Gutes für andere.“
Für das beginnende Freiwilligenjahr sind interessante neue Einsatzstellen hinzugekommen, wie zum Beispiel eine Wohnstätte für psychisch chronisch kranke Menschen, eine Feuerwehr, psychiatrisch ausgerichtete Krankenhäuser, Kitas und Erstaufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge.

„Das Freiwillige Soziale Jahr bietet jungen Leuten unter 27 Jahren eine gute Möglichkeit, ihren Traumberuf auszuprobieren und sich in der Arbeitswelt zurechtzufinden. Ein umfangreiches Bildungsangebot des DRK mit mehrtägigen Seminaren begleitet die jungen Leute durch das Freiwilligenjahr“, sagt der Präsident des DRK-Landesverbandes Brandenburg, Dr. Frank-Walter Hülsenbeck. Außerdem bieten Freiwilligendienste eine gute Möglichkeit, die Wartezeit bis zu einer Ausbildung oder einem Studium sinnvoll zu überbrücken und der Dienstkann sowohl auf die Ausbildung als auch aufs Studium angerechnet werden.

Zusätzlich zum FSJ bietet das DRK auch den Bundesfreiwilligendienst an, für den sich Interessierte aller Altersstufen bewerben können.
In Brandenburg haben mehrere Absolventen des FSJ im Anschluss eine Ausbildung als Erzieher oder Altenpflegerin in ihrer Einsatzstelle begonnen und arbeiten mittlerweile in ihrem Wunschberuf.

Autor: Iris Möker
© Fotos: Iris Möker, DRK

» zurück

Suche: